Vertragsrecht

Die Kanzlei steht Ihnen bei sämtlichen Fragen rund um das Gewährleistungsrecht zur Seite.

Wenn Sie einen Vertrag geschlossen haben und es zu Leistungsstörungen kommt, übernimmt die Kanzlei für Sie das Durchsetzen Ihrer Ansprüche. Die Anspruchsvoraussetzungen unterscheiden sich hierbei je nach Vertragstyp.

Kaufvertrag, § 433 BGB

Werkvertrag, § 631 BGB

Dienstvertrag, § 611 BGB

Es kommt auch wesentlich auf die Umstände des Einzelfalles an. Die Kanzlei prüft stets sorgfältig alle für Sie in Betracht kommenden Handlungsmöglichkeiten und legt Sie Ihnen transparent dar. Es wird vorab geklärt, was Ihr Ziel ist.

  • Wollen Sie den Kaufpreis mindern oder wollen Sie an dem Kaufvertrag nicht mehr festhalten, die Kaufsache zurückgeben und Ihr Geld zurückerhalten? §§ 437, 323 BGB
  • Wollen Sie, dass der Handwerker das Werk neu erstellt oder wollen Sie auf seine Kosten einen anderen beauftragen? §§ 634, 323 BGB

Hierbei wird stets das für Sie kostengünstigste und gleichzeitig effizienteste Vorgehen gewählt. Ihre Ansprüche werden zunächst außergerichtlich verfolgt. Sollte dies nicht in dem von Ihnen vorgegebenen Zeitrahmen zum Erfolg führen, werden Ihre Ansprüche über das kostengünstige gerichtliche Mahnverfahren oder durch Klage durchgesetzt.

Ebenso wehrt die Kanzlei gegen Sie unberechtigt erhobene Forderungen ab. Auch hierbei gibt es die Möglichkeit, selbst die Initiative zu ergreifen und eine gerichtliche Klärung über eine negative Feststellungsklage zu erreichen. Dies führt oft zu einem Forderungsverzicht durch den Gegner.

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf.